Zoo Santo Inácio: Ein vom Aussterben bedrohtes Nilpferd wurde geboren

0

Weltweit soll es nur noch knapp über 2.000 Zwergflusspferde (Choeropsis liberiensis) geben, beheimatet sind sie in Westafrika. Jetzt wurde im Zoo Santo Inácio nahe Porto ein Junges geboren. „Diese Geburt ist für uns alle etwas Besonderes. So können wir zum Erhalt von bedrohten Arten beitragen“, erklärte Zoodirektorin Teresa Guedes. Das weibliche Jungtier ist mittlerweile schon bei Spaziergängen zu sehen. Valentina wurde mit einem Gewicht von etwa sieben Kilo geboren und ist die Tochter von Romina und Kibwana, den einzigen beiden erwachsenen Zwergflusspferden des Zoos. Die Nilpferdart, zu der sie gehört, ist in das Europäische Programm zur Erhaltung gefährdeter Arten des Europäischen Zoo- und Aquarienverbandes aufgenommen worden. Das bedeutet, dass diese Geburt von grundlegender Bedeutung für das Management und die Erhaltung der Art auf globaler Ebene ist. Zwergflusspferde sind den gewöhnlichen Flusspferden sehr ähnlich. Sie haben eine schwarze Farbe mit einem bräunlichen oder grünlichen Schimmer und eine glatte Haut, die immer feucht und glänzend gehalten wird.
Foto: Zoo Santo Inácio

Share.

Comments are closed.