Vogel des Jahres

0

Der nur auf den Azoren vorkommende Monteiro-Wellenläufer (Oceanodroma monteiroi) wurde bei einer Online-Abstimmung, die von der portugiesischen Gesellschaft für Vogelkunde SPEA organisiert wurde, zum Vogel des Jahres 2021 gekürt.
Das ganze Jahr über wird SPEA diese Spezies feiern und auf die Gefahren aufmerksam machen, denen Seevögel (die am meisten gefährdete Vogelgruppe der Welt) und insbesondere Vögel, die von Inseln abhängen, ausgesetzt sind.
„Dieser kleine Vogel hat eine beeindruckende Widerstandsfähigkeit: Er kann mehr als 20 Jahre alt werden, die meiste Zeit davon auf See. Wir sprechen hier von einem 50 Gramm schweren Vogel, der Jahr für Jahr den Stürmen widersteht, die im Atlantik wüten“, so Azucena de la Cruz Martín, Koordinatorin von SPEA Azoren. Diese Art nistet nur auf einigen kleinen Eilanden rund um die Inseln Graciosa, Flores und Corvo. Daher ist sie sehr anfällig für jegliche Bedrohung, die z. B. von Ratten und anderen Raubtieren ausgehen, die auf diesen Inseln natürlicherweise nicht vorkommen.
2018 hat SPEA den Internationalen Aktionsplan zum Schutz des Painho-de-monteiro ins Leben gerufen. Zu den vorrangigen Maßnahmen gehören die Wiederherstellung des Lebensraums, die Umsetzung von Biosicherheitsplänen, die Bewertung der Auswirkungen von eingeführten Raubtieren und die Überwachung der Kolonien von Monteiro-Wellenläufern.
Den Namen verdankt dieser kleine Seevogel dem Biologen Luís Monteiro, der in den 1990er Jahren nachwies, dass es sich um eine eigene Art handelt und nicht um eine Variante des Roque-de-Castro (Madeira-Wellenläufer, Oceanodroma castro).

Foto: siaram-azores-gov-pt

Share.

Comments are closed.