Schneller Passkontrollen

0

Das am Flughafen Lissabon bestehende Automatische Erkennungssystem für dokumentarisch identifizierte Passagiere (RAPID4ALL) ist nun auch an den internationalen Flughäfen in Faro sowie in Porto und Funchal verfügbar. In das System hat die Ausländerbehörde (SEF) € 5 Mio. investiert. Bisher konnten in Lissabon so 420.000 Passagiere kontrolliert werden.

Das automatische System steht nun auch britischen Staatsbürgern zur Verfügung, die nach Portugal einreisen wollen, ebenso wie Staatsbürgern aus Australien, Japan, Neuseeland und Singapur. Für die Ausreise nach Australien, Brasilien, Kanada, Südkorea, USA, Japan, Neuseeland, Singapur und Venezuela ist das System ebenfalls einsatzbereit.

Durch die Ausweitung von RAPID4ALL auf weitere Flughäfen gibt es eine höhere Geschwindigkeit bei den Grenzkontrollen – also weniger Wartezeit.

Share.

Comments are closed.