Potenzial für Industriekultur

0

Das Konzept ist nicht neu. In den Vereinigten Staaten sind seit 1866 Jack Daniels Destillerie-Touren möglich, in Frankreich sind es Weintouren und in den Niederlanden Besuche bei Käseherstellern. Auch wenn das Konzept subjektiv ist, abhängig von den Präferenzen einer Person, wurde durch Marktforschung festgestellt, dass Menschen gerne die gegenwärtigen oder historischen Produktionsprozesse sehen und erleben. Dazu gehören Güter mit symbolischem Charakter für eine Region oder Handwerksprodukte wie Porzellan. Laut Portugals Staatssekretärin für Tourismus Rita Marques, verfügt das Zentrum des Landes über ein großes Potenzial an Industrietourismus in Bereichen wie Glas, Keramik, Wollwaren und Bergbau.
Während der Online-Konferenz „Industrietourismus in Portugal“, die von Turismo Centro de Portugal und der nationalen Tourismusbehörde organisiert wurde, listete Rita Marques einige Industriebereiche auf, die Touristen anziehen könnten: „Wir haben die Glas- und Keramikmanufakturen, mit Herstellern, die weit über die Grenze bekannt sind wie Vista Alegre, Bordalo Pinheiro oder Atlantis. Wir haben die Wollindustrie, die Metallverarbeitung oder die Natursteinbranche.“ Marques wies darauf hin, dass sowohl die Tourismusbehörde als auch die Regierung finanzielle Unterstützungsmaßnahmen bieten, um Industrietourismus-Projekte zu fördern  und rief die Gemeinden und die Unternehmer dazu auf, touristische Programme auszuarbeiten.
Bereits Anfang 2020 gab die nationale Tourismusbehörde bekannt, in Zusammenarbeit mit öffentlichen und privaten Institutionen, eine landesweite Route der Industriekultur ausarbeiten zu wollen. Ziel sei es, das bestehende touristische Angebot zu erweitern und Besucher an Orte zu bringen, die sie normalerweise nicht besichtigen würden, wie beispielsweise eine Korkfabrik in S. B. de Alportel oder eine Bleistiftfabrik in São João da Madeira bei Aveiro. Zudem soll der Industrietourismus Gäste in der Nebensaison und für längere Aufenthalte ins Land bringen. Zielgruppen sind vor allem Brasilianer, Spanier, Asiaten und Nordamerikaner, die großes Interesse an der Industriekultur zeigen.

Foto von Algarve Rotas

Share.

Comments are closed.

Scroll Up