Portugiesische Reise-Restriktionen

0

Die portugiesische Regierung hat beschlossen, die restriktiven Maßnahmen für den Flugverkehr bis zum 1. März zu verlängern. So dürfen keine Flugzeuge aus Brasilien oder dem Vereinigten Königreich auf dem portugiesischen Festland landen – und es starten auch keine Flugzeuge von hier in diese beiden Länder. Ausgenommen sind laut Innenministerium Flüge aus humanitären Gründen sowie die Rückführung von Staatsangehörigen dieser Länder. Auch Rückholaktionen von portugiesischen Staatsbürgern aus Brasilien und England sind erlaubt. Doch in diesen Fällen müssen die Passagiere einen negativen Covid-19-Test vorlegen können, der maximal 72 Stunden vor Abflug durchgeführt wurde. „Sie müssen auch eine 14-tägige prophylaktische Quarantäne zu Hause oder an einem von den Gesundheitsbehörden angegebenen Ort durchführen“, heißt es aus dem Ministerium.

Eine weitere Maßnahme ist, dass Passagiere aus Ländern mit einer Inzidenzrate von 500 Fällen oder mehr pro 100.000 Einwohner zusätzlich zur Vorlage des Tests eine prophylaktische Quarantäne von 14 Tagen zu Hause oder in einem bestimmten Bereich durchführen müssen.

Share.

Comments are closed.

Scroll Up