Portugal: Umsatzeinbußen auf Autobahn-Tankstellen

0

Auf den ehemaligen SCUT-Autobahnen, auf denen seit 8. Dezember 2011 Maut eingehoben wird, ist seither der Verkehr stark zurückgegangen (ESA online berichtete). Die Tankstellen entlang der A22, A23, A24 und A25 erlitten dadurch starke Umsatzeinbußen von bis zu 60 %. So etwa die beiden Tankstellen der Firma Cepsa entlang der Via do Infante, bei denen der Verkauf von Treibstoff wie von anderen Waren um mehr als die Hälfte zurückging. Es kommt vor, dass pro Stunde nur zwei Autos stehenbleiben. Einige Kunden, die in der Nähe der Tankstellen wohnen, kommen in den Shop, um etwa einen Kaffee zu trinken. Die wenigen Lkw-Fahrer, die stehenbleiben, sprechen von einer Ausnahme, denn eigentlich benützen sie, wenn möglich, die EN 125.

Share.

Comments are closed.