Portugal: Präsidentschaftswahl

0

Am 24. Januar findet in Portugal die Präsidentschaftswahl statt, der Wahlkampf läuft vom 10. bis zum 22. Zur Wahl stehen neun Kandidaten. Neben dem 72-jährigen amtierenden Staatsoberhaupt Marcelo Rebelo de Sousa, der 2016 im ersten Wahlgang 52 % der Stimmen erhielt, sind auch Marisa Matias und Vitorino Silva erneut im Rennen.
Marisa Matias, 44, ist seit 2009 EU-Abgeordnete der Bloco de Esquerda. 2016 kam sie bei der Präsidentschaftswahl auf den „3. Platz” mit 10.12 % der Stimmen. Vitorino Silva, 49, erhielt damals 3,28 % der Stimmen und gründete 2019 die Partei RIR (Reagir, Incluir, Reciclar). Die zweite Frau im Rennen ist Ana Gomes, 66, Juristin, ehemalige Diplomatin und bis vor Kurzem EU-Abgeordnete. Sie hat die Unterstützung der PS, der PAN und der Livre. André Ventura, 37, ist Professor, Vorsitzender und Abgeordneter der rechtsextremen Partei Chega, die er im Abril 2019, nachdem er aus der sozialdemokratischen PSD austrat, gründete. Bruno Fialho, 45, ist seit Januar 2020 der Vorsitzende der Partido Democrático Republicano (PDR). Bekannt wurde er, nachdem er beim Streik der Gefahrgutfahrer im April 2019, der das Land lahmlegte, die Verhandlungen leitete. Der kommunistische Kandidat ist der Lissabonner Stadtabgeordnete João Ferreira, 42. Er ist auch EU-Abgeordneter und stellvertretender Vorsitzende der Konföderalen Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordischen Grünen Linken (GUE/NGL). Paulo Alves, 51, ist ein Unternehmer, der der Partei Juntos Pelo Povo (JPP) angehört. Tiago Gonçalves, 43, ist einer der Gründer der liberalen Partei Iniciativa Liberal und Vorsitzender deren Justizrates.
Erhält keiner der Kandidaten mehr als die Hälfte der gültig abgegebenen Stimmen, ausgenommen leere Stimmzettel, so findet laut Gesetz 21 Tage nach dem ersten Wahlgang ein zweiter zwischen den beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen statt – in diesem Fall am 14. Februar. Der nächste Präsident der Republik wird sein Amt am 9. März 2021, dem letzten Tag der laufenden fünfjährigen Amtszeit von Marcelo Rebelo de Sousa, antreten.

Laut der jüngsten Umfrage wollen 61,4 % Marcelo Rebelo de Sousa wiederwählen. Ana Gomes erhält 15,4 %, João Ferreira 7,5 %, André Ventura 8 %, Marisa Matias 5,6 % und Tiago Mayan 1,1%. Allerdings gaben 61,5 % an, sich ihrer Stimme enthalten zu wollen.

Share.

Comments are closed.

Scroll Up