Portugal ist das erste barrierefreie Reiseziel

0

Diese Auszeichnung wurde von der Welttourismusorganisation (WTO) anlässlich der 23. Generalversammlung in St. Petersburg (Russland) vergeben. „Portugal ist das einzige Land, das diese Auszeichnung erhält, die in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen wird. Damit sollen die Bemühungen zur Förderung der Barrierefreiheit im Tourismussektor gewürdigt werden“, sagte das Wirtschaftsministerium. „Allein in Europa gibt es 90 Mio. Touristen mit besonderen Mobilitätsbedürfnissen.“ Laut Tourismusstaatssekretärin Ana Mendes Godinho wird diese Auszeichnung dazu beitragen, „Portugal zum integrativsten Reiseziel der Welt zu machen“. Es bleibt jedoch noch „viel zu tun“, damit Portugal ein Ort bleibt, an dem sich Urlauber mit Mobilitätsproblemen gut aufgehoben fühlen, räumt Godinho ein. 
Ana Sofia Antunes, Portugals Staatssekretärin für die Eingliederung von Menschen mit Behinderungen, feierte ebenfalls die Auszeichnung und würdigte die „solide und strukturierte“ Arbeit, die das Land geleistet hat. Sie sagte, dass in Kürze ein Programm mit dem Titel „Mais Acesso“ (z. Dt.: Mehr Zugang) gestartet werden soll. Damit sollen € 15 Mio. für Projekte zur Verbesserung der Zugänglichkeit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen bereitgestellt werden. „Diese Regierung hat sichere Schritte unternommen, um Portugal zu einem wirklich inklusiven Land zu machen. Jetzt gibt es kein Zurück mehr“, so Antunes.

Share.

Comments are closed.