Krankenpfleger: Streik angekündigt

0

Die Pflegenden des Nationalen Gesundheitsdienstes (SNS) werden am 3. und 4. November in den Streik treten. Dieses Ergebnis wurde nach einer Sitzung von sieben Gewerkschaften veröffentlicht. Die Entscheidung, mit dem Streik fortzufahren, basiert auf dem „völlig fehlenden Dialog des Gesundheitsministeriums, die Forderungen zu hören“, sagte Pedro Costa, Präsident der Gewerkschaft der Krankenpfleger. Er sagte, dass die Pflegenden während der gesamten Covid-19-Pandemie „gelobt“ und „als Schlüsselakteur im Impfprozess angesehen“ wurde, aber ihre Karrieren werden nicht gefördert. Zudem würden die Gelder, die im Staatshaushalt 2022 vorgesehen sind, nicht ausreichen.

Laut der Gewerkschaft Sindepor wird u.a. gefordert, die Situation der Pflegenden mit prekären Verträgen zu verbessern. Die Institutionen sollten Autonomie bei der Einstellung von Pflegekräften bekommen. „Ohne motivierte Pfleger haben wir keinen gesunden Gesundheitsdienst. Deshalb ist es wichtig, dass die Regierung auf unsere Forderungen reagiert. Nur so wird es ein robustes öffentliches Gesundheitssystem geben, wie es die Portugiesen verdienen und benötigen“, sagte Sindepor-Präsident Carlos Ramalho.

Share.

Comments are closed.