Folgen der Maut

0

Die Regierung analysiert momentan die Folgen der Mauteinführung und wird im Juni eventuell Änderungen vornehmen, so Wirtschaftsminister Álvaro Santos Pereira während eines offiziellen Besuches in der Algarve am gestrigen Tag.Santos Pereira verwarf jedoch die Idee, dass die Regierung die Maut auf der A22 aufheben würde. Lediglich „einige Mechanismen“ könnten neu bewertet werden.Laut dem Wirtschaftsminister müssen „öffentliche Bauten bezahlt werden. Das Prinzip des Nutzers/Zahlers ist sehr wichtig“. Die Regierung sei sich von den Folgen der Mauteinführung für die Algarve bewusst, doch Portugals aktuelle finanzielle Lage sei „genau dem zu verdanken, dass man Jahre in der Illusion lebte, dass manche öffentliche Bauten nicht bezahlt werden mussten“.João Vasconcelos, Mitglied der Kommission der Nutzer der A22, nutzte die Gelegenheit, um dem Wirtschaftsminister eine Mappe mit einer Dokumentation über die Forderungen der Kommission zu übergeben, da diese seit August auf eine Anhörung mit Premierminister Passos Coelho wartet.

Share.

Comments are closed.