EU will Portugal € 3 für die Fischerei geben

0

Es sieht wie ein Schreibfehler aus. Doch es stimmt tatsächlich, dass die Europäische Kommission € 3 (drei Euro!) an Portugal überweisen möchte, um die Verluste bei der Kabeljaufischerei auszugleichen. Damit soll der Fischereisektor für die Auswirkungen des Brexits entschädigt werden. Zwar fischt Portugal traditionell nicht in den Gewässern des Vereinigten Königreiches, doch die Quote für Makrelen und Wittling, die die EU in britischen Gewässern hatte, diente als „Verhandlungsgrundlage“ für Norwegens Kabeljau. „Für den Fischereisektor gibt es eine sofortige Hilfe von € 600 Mio.
Doch Kommissarin Elisa Ferreira schlägt vor, dass Portugal nur € 3 davon bekommt. „Unglaublich“, so der portugiesische PSD-Europaabgeordneter José Manuel Fernandes. Im Rahmen dieser Unterstützung erhalten Dänemark € 147,4 Mio., die Niederlande € 130,9 Mio., Frankreich € 108,2 Mio., Deutschland € 39,3 Mio., Spanien € 2 Mio. und sogar Litauen immerhin noch € 13.000.

Share.

Comments are closed.

Scroll Up