Covid-19: Verschärfung der Maßnahmen

0

Ab morgen, dem 15. September, treten in Portugal u.a. folgende Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 in Kraft:
– Beschränkung der Versammlungen auf 10 Personen, sofern sie nicht demselben Haushalt angehören, in öffentlichen Einrichtungen und auf Plätzen;
– Gewerbliche Einrichtungen dürfen nicht vor 10 Uhr morgens öffnen (mit Ausnahmen, darunter Cafés, Fitnesscenter oder Friseure);
– Raststätten oder Tankstellen dürfen keine alkoholischen Getränke verkaufen;
– Verbot des Verkaufs von alkoholischen Getränken ab 20.00 Uhr in Einzelhandelsgeschäften, einschließlich Supermärkten;
– Verbot des Alkoholkonsums in den Außenbereichen der Restaurants; außer in Verbindung mit dem Abendessen, dürfen alkoholische Getränke ab 20 Uhr nicht verkauft werden.
– Die Möglichkeit, auf dem gesamten Staatsgebiet den jeweiligen amtierenden Bürgermeistern die Zuständigkeit für die Festlegung der Öffnungszeiten der Einrichtungen in ihrem geographischen Gebiet zu übertragen – solange die Grenzzeiten von 10 – 20 Uhr eingehalten werden – mit Zustimmung der örtlichen Gesundheitsbehörde und der Sicherheitskräfte.
– In Restaurants, Cafés und Konditoreien, die 300 m von Schulen entfernt sind, gilt eine Höchstgrenze von 4 Personen pro Gruppe, es sei denn, sie gehören zum selben Haushalt;
– In Speisebereichen von Einkaufszentren wird die gleiche Höchstgrenze von 4 Personen pro Gruppe festgelegt;

Share.

Comments are closed.

Scroll Up