Blaue Flaggen

0

87 Küstenstrände und vier Yachthäfen in der Algarve werden in diesem Jahr das Qualitätssiegel Blaue Flagge hissen, genauso viele wie im Vorjahr. Insgesamt zeichnete die internationale Jury in Portugal 372 Strände, 16 Häfen, 16 Yachthäfen und 11 Ökotourismus-Schiffe aus, eine Zahl, die das Land auf den 6. Platz unter den 53 Ländern bringt, die das Blaue Flaggen-Programm entwickeln.
Albufeira erhielt mit insgesamt 26 Auszeichnungen (25 Strände und 1 Yachthafen) landesweit die meisten. Es folgen Vila do Bispo (11 Strände), Loulé (zehn Strände und der Yachthafen von Vilamoura), Portimão (sechs Strände und der Yachthafen), Lagoa (sechs Strände), Lagos (vier Strände und der Yachthafen), Aljezur, Faro, Olhão, Tavira und Vila Real de Santo António (jeweils vier Strände), Castro Marim (drei Strände) und Silves (zwei Strände).
Der Vorsitzende des Fremdenverkehrsamtes der Algarve, João Fernandes, lobte „die in den 13 Küstenbezirken der Algarve geleistete Arbeit, insbesondere für die Investitionen verschiedener öffentlicher und privater Stellen in die Verbesserung der Bedingungen an den Stränden und die Erhaltung der Qualität der Badegewässer, trotz aller Schwierigkeiten, die die Pandemie mit sich bringt“.

Share.

Comments are closed.

Scroll Up