AHETA-Chef tritt zurück

0

Elidérico Viegas, Vorsitzender des regionalen Hotelierverbandes AHETA, gab heute bekannt, vom Amt, dem er seit August 1995 innewohnt, zurücktreten zu wollen. Grund dafür ist die Auseinandersetzung mit anderen Mitgliedern von AHETA, nachdem Viegas im Interview mit der Zeitung Jornal i sagte, dass die Tourismusauszeichnungen gekauft werden.
Auf die Frage, ob die Wahl von Portugal zum beliebtesten Reiseziel in Europa, den Tourismussektor der Algarve nun beflügeln würde, antwortete Viegas: „Bei diesen Auszeichnungen, die wir häufig huldigen, handelt es sich um Preise, die von privaten Strukturen oder Organisationen vergeben werden, deren Zweck der Gewinn ist und dementsprechend die Auszeichnungen verkaufen. Man zahlt und kommt auf den Platz, den man will. Nur wir nehmen Kenntnis von diesen Auszeichnungen, der Rest der Welt weiß nichts davon.“ Seine Aussage schlug im Tourismussektor wie eine Bombe ein. Doch mittlerweile sprach Jornal i mit Unternehmern, die Viegas´ Aussagen bestätigen. Etwa 600 Euro seien ausreichend, um bei den berühmten World Travel Awards dabei zu sein. Der genaue Platz auf dem Ranking würde dann weiterverhandelt.

Share.

Comments are closed.

Scroll Up