Sehnsucht nach Harmonie

0

Bis zum 16. August kann im städtischen Museum von Faro die Ausstellung „Art•Space•Arquitecture – An interdisciplinary Dialogue“ des deutschen Künstlers Ernst Föll besucht werden.
Durch seinen Lehrer Joseph Beuys an der Kunstakademie Düsseldorf hat Ernst Föll schon früh gelernt, seine künstlerischen Ambitionen breit zu streuen. Dabei spielten philosophische Betrachtungsweisen, Poetik und Architektur eine wichtige Rolle. Dieses Hinausschauen über den eigenen Tellerrand fand der Künstler stets spannender, als „ein Verschluss im künstlerischen Elfenbeinturm“. Doch eine Frage durchzog all seine interdisziplinären Studien: „Was ist das rechte Maß?“ In der Auseinandersetzung mit dieser Fragestellung, war weniger eine Mengen- oder Größenangabe interessant, sondern vor allem die Frage nach der Proportion. „Und darin inhärent ist die Sehnsucht des Menschen nach Harmonie, an der es uns gerade in diesen turbulenten Zeiten mangelt“, so Ernst Föll. Daher will er seine Ausstellung im Geiste dieser Fragestellung begreifen und die Betrachter dazu motivieren, „über einen wie auch immer gearteten Zusammenklang als wohlgefällige Einheit im Mannigfaltigen der Gesellschaft nachzudenken“.

Share.

Comments are closed.

Scroll Up