Weniger Bettenauslastung im Juli

Im Juli sank die Bettenauslastung um einen Prozentpunkt im Vergleich zum gleichen Monat des Vorjahres. In diesem Jahr waren im Juli die Hotels in der Algarve zu 86,5 % belegt, so Daten des Hotellerieverbands der Algarve (AHETA). Gleichzeitig stieg aber das Geschäftsvolumen im Tourismusbereich um 4,5 %.
Am positivsten war die Entwicklung bei den deutschen Touristen – es kamen um 11,7 % mehr Deutsche diesen Juli in die Algarve als im Juli 2016. Hingegen kamen weit weniger Briten in die Region (- 12,6 %) – das habe laut AHETA bereits mit dem Brexit und dem schwachen britischen Pfund zu tun.
Einen Anstieg an Buchungen gab es in Portimão/Praia da Rocha (+ 1,3%) und Lagos/Sagres (+ 1,2%). Rückgänge verzeichneten Faro/Olhão (- 12,9%) und Vilamoura/Quarteira/Quinta do Lago (- 10,1%). Albufeira, die Haupt-Tourismusregion, verzeichnete einen leichten Anstieg von 0,8 %.

Foto: © Nuno Correia – Lagrimas Hotels & Emotions

Share.

Comments are closed.