Urbane Kunst

Der Lissabonner Vorort Cascais hat seit Kurzem ein Museum, das sich der Urbanen Kunst widmet. Im Museu de Arte Urbana e Contemporânea de Cascais (MARCC) stehen 250 Werke des renommierten portugiesischen StreetArt-Künstlers Vhils zur Schau. Hinzu kommen Werke von anderen national und international bekannten Künstlern, die vom Rathaus erworben werden.
Vhils, dessen bürgerliche Name Alexandre Farto ist, zeichnet keine Graffiti und besprüht keine Fassaden. Er fräst seine Kunstwerke mit einem Industriebohrer in die Hauswände und sprengt Löcher ins Gestein, um so seine überdimensionalen und außergewöhnlichen Porträtbilder sichtbar zu machen.
Das neue Museum befindet sich unterhalb der Praça D. Diogo de Menezes, die das Stadtzentrum mit der Marina verbindet, im sogenannten Museumsviertel (Bairro dos Museus), das so heißt, weil nur wenige Meter voneinander entfernt das Kulturzentrum, die Casa das Histórias Paula Rego, die städtische Bibliothek und das Museu do Mar liegen.

Share.

Comments are closed.