Tourismusabgabe in Loulé

Ab 1. Januar 2018 gibt es in Loulé eine Abgabe für Touristen. Pro Übernachtung müssen die Hotels einen Euro an das Rathaus zahlen. Damit soll ein Fonds für ökologische und touristische Nachhaltigkeit geschaffen werden. Das Geld wird zum Beispiel für die Aufschüttung an den Stränden verwendet. Auch für „Schäden durch Brände und Überschwemmungen werden wir das Geld zur Verfügung stellen“, sagte Bürgermeister Vítor Aleixo. „In Loulé zählen wir pro Jahr rund 2,5 Mio. Übernachtungen. Für die Touristen ist es keine große Mehrbelastung. Doch für den Umgang mit der Klimaveränderung macht der Fonds einen riesen Unterschied.“ Weitere Details zur neuen Tourismusabgabe müssen noch ausgearbeitet werden. Der Fonds soll zusätzlich mit öffentlichen Geldern gefüllt werden.

Share.

Comments are closed.