Tourismus-Rekorde

Dass 2017 für den Tourismus ein ausgezeichnetes Jahr war, ist längst kein Geheimnis mehr. Jetzt hat das Statistikamt INE offizielle Zahlen bekannt gegeben. In der Algarve wurden von Januar bis Dezember vergangenen Jahres 19 Mio. Übernachtungen registriert – ein Anstieg um 5,3 % (in totalen Zahlen + 963.000 Übernachtungen) im Vergleich zu 2016. Die Einnahmen des Sektors stiegen um 13,2 % auf € 1,028 Mrd. Es kamen 4,1 Mio. Gäste in die Region (+ 5,1 %).
Rund ein Drittel der Übernachtungen in ganz Portugal wurden in der Algarve verzeichnet. Hier wurden 4 Mio. Übernachtungen von einheimischen Gästen (+ 3,7 %) und 15 Mio. von ausländischen Touristen (+ 5,8 %) registriert. Rund 30 % der Tourismus-Einnahmen – nämlich € 762 Mio. (+ 14,2 %) – erwirtschafteten die Hotels, Restaurants & Co. im Süden des Landes.
8,7 Mio. Passagiere starteten und landeten auf dem Flughafen von Faro – um 14,4 % mehr Passagiere als 2016. Auch die Golfplätze verzeichneten Rekorde  – in der Algarve wurden 1,341 Mio. Runden gespielt – ein Plus von 5 %. Der Oktober war besonders erfolgreich, in diesem Monat wurden 170.000 (+ 6 % im Vergleich zum gleichen Monat 2016) Golf-Runden gezählt.

Foto: Antonio Sacchetti

Share.

Comments are closed.