Tiere vergiftet

In Ludo (Montenegro, Faro) wurden in den vergangenen Wochen bei acht Tieren Vergiftungserscheinungen festgestellt. Sechs Hunde verendeten bereits, zwei weitere Tiere sind mit Vergiftungserscheinungen in veterinärmedizinischer Behandlung. Auch weitere Tiere sollen betroffen sein, wie viele, ist nicht bekannt. Der letzte bekannte Fall ereignete sich am vergangenen Donnerstag. Der Kadaver eines Hundes wurde in Ludo entdeckt, im Bereich des Naturparks Ria Formosa. Der braune Hund hat zwar ein Halsband, aber keinen elektronischen Chip, deshalb kann der Besitzer nicht ermittelt werden.
Die zuständige Stelle der Polizei GNR führt Ermittlungen durch.

Symbolbild

Share.

Comments are closed.