Stellplatz für Wohnmobile geschlossen

Über 100 Wohnmobilisten mussten Ende November den Stellplatz am Rio Arade in Praia da Rocha verlassen. Die meisten von ihnen stehen nun auf dem Stellplatz in Alvor. Während die Bevölkerung von einem „harten Schlag für den lokalen Handel“ spricht, sagte ein Sprecher des Rathauses gegenüber der englischen Zeitung Algarve Resident, dass der Stellplatz geschlossen werden musste, da er nicht über die nötige Infrastruktur verfüge. Das Rathaus habe bereits im April die Schließung des Stellplatzes bestimmt, doch die Eigentümer hätten sich geweigert und würden deswegen vor Gericht stehen.
Nun soll die Lizenz des Stellplatzes abgelaufen sein und die Eigentümer, das Unternehmen Encomar, selbst beschlossen haben, den Stellplatz zu schließen. Algarve Resident kontaktierte Encomar, jedoch ohne Erfolg. In Portimão kursiert der Verdacht, dass die Hotelgruppe Tivoli, die dort das 4-Sternehotel Tivoli-Marina betreibt und Renovierungen plant, involviert ist. Der Stellplatz sei der Verwaltung und den Gästen des Hotels stets ein optischer Störfaktor gewesen.

Share.

Comments are closed.