Rhythmische Gymnastik

Die Weltmeisterschaft in rhythmischer Gymnastik kehrt nach Portimão zurück. Vom 11. bis 14. Mai wird die Portimão Arena Schauplatz des internationalen Turniers. Der portugiesische Gymnastikverband, das Rathaus und der Tourismusverband Portimão haben es geschafft, dieses Event wieder in die Stadt zu holen; die jahrelange Erfahrung, die gute Infrastruktur und Logistik sprachen für den Veranstaltungsort. Die Wettbewerbe finden individuell und in Gruppen statt; sowohl Senioren als auch Jugendliche nehmen teil.
Das erste internationale Turnier für Gymnastik in Portimão fand 1987 statt. Diese Veranstaltung galt als älteste ihrer Art im Land und war eine Referenz für Athleten aus aller Welt. Damals waren nur 20 Teilnehmer aus sechs Ländern am Start. Ein Event mit rhythmischer Gymnastik kam im Jahr 2006 nach Portimão. Bis 2011 maßen sich die Athleten in dieser Disziplin in der Algarve. Portimão wurde zur Referenz für rhythmische Gymnastik; Olympiasieger und Weltmeister zeigten hier, was sie können. Verschiedene Entscheidungsträger waren dafür verantwortlich, dass die Veranstaltung nach Lissabon verlegt wurde, bevor die WM nun nach Portimão zurückkehren kann.

Share.

Comments are closed.