Protest der Tourismus-Mitarbeiter

Die touristische Hochsaison ist zu Ende – und jetzt lodert offensichtlich ein Streit in der Branche. Für kommenden Mittwoch, 21.10., hat die Gewerkschaft der Angestellten von Tourismus-Betrieben zu einem Protest aufgerufen. Ihr Hintergrund: die Verteidigung der Rechte und für die Erhöhung der Gehälter. Denn bereits im Februar wurde zwischen Gewerkschaft und dem Verband der Hotelbetriebe AIHSA eine neue Gehaltstabelle ausgehandelt – die eigentlich bereits am 1. März in Kraft treten hätte sollen. Doch AIHSA hat diese bis heute nicht veröffentlicht, deshalb müssen sich die Betriebe auch nicht daran halten. „Aus diesem Grund haben wir keine andere Möglichkeit, als um unsere Rechte zu kämpfen“, sagt Tiago Jacinto von der Gewerkschaft der Angestellten von Tourismus-Betrieben der Algarve. „Es ist nicht akzeptabel, dass die Mitarbeiter seit 2007 keine Gehaltserhöhung bekommen. Und das, obwohl die Tourismusbranche Rekorde gebrochen hat. Es reicht!“ Der Branchenverband spricht sich für die Gehaltserhöhung aus, möchte jedoch verhandeln, welche Zugeständnisse es im Gegenzug geben müsste.

Symbolfoto: GP

Share.

Comments are closed.