Portugals Wunder

Im neuen Jahr wird Portugal die landesweit „Beste Tafel“ wählen; eine Kombination aus Gastronomie, Olivenöl, Wein und Tourismus. „Wir werden ganz Portugal an einen Tisch setzen“, so Luís Segadães, Initiator des Wettbewerbs „7 Maravilhas“. Das Ziel ist wie immer, auf heimische Produkte und Traditionen zu setzen, um „Portugals Regionen und die ländlichen Gegenden zu fördern“ und den Tourismus anzukurbeln.
Jede Bewerbung soll aus sieben gastronomischen Elementen bestehen (Brot, Suppe, Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch und Wild, Käse und andere traditionelle Produkte), Wein und Olivenöl sowie einer touristischen Route. Die Bewerbungen können bis zum 27. Februar eingereicht werden. Eine Jury wird 49 Vorfinalisten und daraus 14 Finalisten (mindestens einer pro Region) wählen, bevor das Publikum seinen Lieblingskandidaten bestimmen kann.
Der Wettbewerb fand erstmals 2007 statt. Nach der Wahl „Portugals Wunder“ folgten „Portugals Wunder in der Welt“ (2009), „Portugals Naturwunder“(2010), „Portugals Gastronomie-Wunder“ (2011), „Portugals Strände“ (2012) und „Portugals Dörfer“ (2017).

Share.

Comments are closed.