Portugaba – eine portugiesische Tasche

Wie drückt man seine Gefühle über ein Land aus? Wenn man ein Designer wie Christian Louboutin ist, kreiert man etwas, heißt es auf seiner Webseite. Das hat er auch nach seinen zahlreichen Portugal-Aufenthalten gemacht, so entstand Portugaba. Die Tasche ist farbenprächtig, kulturell durchdrungen und von Großzügigkeit geprägt. Denn Portugal war lange Zeit eine Inspirationsquelle für den Designer – und auch sein zweites Zuhause. Laut eigenen Angaben verbrachte der Designer „Tage damit, die verschiedenen Regionen nach Empfehlungen von Freunden zu erkunden, und ging von einer kleinen Stickerei im Alentejo zu einem Korbwaren-Workshop in der Algarve“. Portugaba verdankt seine Griffe, bis hin zu den Fransen und Paneelen, dem außergewöhnlichen Können eines anderen portugiesischen Kunsthandwerkers. Mit traditionellen Techniken wie Ziehen und Rippen, die sorgfältige Aufmerksamkeit und stundenlangen Einsatz erfordern, arbeiten diese Experten oft von Hand, ohne Muster, Führungen oder anderen Hilfsmittel als Holzwebmaschinen. Folklore, Symbolik und Geschichte sind Teil der Mischung aus Keramikperlen, die im Stil der berühmten Fliesen Portugals mit Panels inspiriert wurden. Portugaba ist ein Sammlerstück, welches die Funktion einer Sommer-Tragetasche hat. Christian Louboutin möchte in dem Designerstück Liebe und Respekt für ein Land und seine Kultur ausdrücken, das ihm so viel gebracht hat. Zehn Prozent der Einnahmen werden dem portugiesischen Verband Portugal à Mão – Zentrum für Studien und Förderung portugiesischer Kunst und Kunsthandwerk zugesprochen. Damit soll die portugiesische Handwerkskunst unterstützt werden.

Share.

Comments are closed.