Portimão: Europäische Sporthauptstadt 2019

Die European Capitals and Cities of Sport Federation (ACES Europe) kündigte die Entscheidung heute an. Die Entwicklung von städtischen Programmen zur Förderung von Sport unter allen Altersklassen in der Stadt am Arade war einer der Gründe, die dazu führten, dass die Wahl auf Portimão fiel.
Bürgermeisterin Isilda Gomes verpricht “noch mehr Sport für alle” im kommenden Jahr, denn “durch Sport kann die Lebensqualität enorm verbessert werden”, sowie weitere Investitionen in diesem Bereich. Unter anderem soll eine Leichtathletikanlage gebaut und die Sporthalle in Boavista fertiggestellt werden.

Share.

Comments are closed.