Musikalische Lebensgeschichten

Lieder erzählen Geschichten. Seien es Liebesgeschichten oder die eines Storches, der das Maskottchen einer Stadt war und ermordet wurde, wie bei „A Cegonha de Castro Marim“ von Luís Arquilino. Die Lebensgeschichten der Bewohner der Serra Algarvia haben Musiker jedoch nicht inspiriert – bislang. Denn die Musikgruppe Moçoilas, die sich seit über 20 Jahren für den Erhalt der traditionellen Lieder und Tänze der Algarve einsetzt, ist derzeit dabei Lieder zu den Geschichten zu komponieren, die sie im Hinterland der Region erfahren. Margarida Guerreiro, Teresa da Silva und Inês Rosa, die drei Moçoilas (z. Dt.: Junge Mädchen), seien von den oftmals sehr interessanten und „harten“ Lebensgeschichten stark beeindruckt. Vor allem die Frauen hätten unglaubliche Geschichten zu erzählen. „Viele haben das Dorf nie verlassen, leben bis heute im Haus, in dem sie auf die Welt kamen, ihre Kinder aufzogen und in die weite Welt gehen sahen“, erzählen die drei Musikerinnen, für die diese Frauen Musen sind.

Share.

Comments are closed.