Monumentalkunst

Die Fortaleza de Sagres veranstaltet „fantastische Nächte zwischen Erde und Meer“ mit szenischer Performance, Kulinarik und Musik und bleibt dafür über Nacht bis morgens um 8 Uhr geöffnet. Dies ist eines von vielen Angeboten im Rahmen der European Heritage Days (23. – 25.9.). 25 Jahre nachdem der Europarat die Initiative für die Belange schützenswerter Kulturgüter ins Leben rief, stehen die diesjährigen Aktivitäten unter dem Motto „Gemeinschaften und Kulturen“ und die Algarve will sich in besonderem Maße beteiligen.
Die Region hat eine Jahrtausende alte Geschichte von Besiedelungen verschiedener Völker und ist auch heute durch die Präsenz vieler Nationalitäten geprägt. „Wir wollen zeigen, wie die Gesellschaften ihrer Zeit die jeweils vorgefundenen materiellen und immateriellen Kultur-
güter genutzt, gepflegt und weiterentwickelt haben“, erklärt die regionale Kultubehörde der Algarve. Heute seien „neben offiziellen Stellen auch Nachbarschaftsverbände, Schulen, Vereine sowie religiöse, wissenschaftliche und kulturphilosophische Organisationen am Umgang mit dem Kulturerbe beteiligt.“ In Zusammenarbeit mit lokalen Initiativen gibt es Veranstaltungen in Aljezur, Faro, Lagos, Loulé, Monchique, Portimão, São Brás de Alportel, Silves und Vila do Bispo. Info: www.cultalg.pt; 
www.monumentosdoalgarve.pt u. FB/jornadas.do.patrimonio

Foto: Henrietta Bilawer

Share.

Comments are closed.