Mindestlohn wird angehoben

Die Sozialpartner haben sich heute auf die Anhebung des Mindestlohns in Portugal geeinigt. Ab 2017 verdienen Arbeiter und Angestellte mindestens € 557 (statt bisher € 530). Diese Maßnahme soll bereits im Januar in Kraft treten. Bis zum Jahr 2019 soll der Mindestlohn auf € 600 steigen, so die Regierung. Laut aktuellster Studie vom September verdienen 21 % der Arbeiter (648.000 Menschen) nur diesen Betrag.

Gleichzeitig sinkt der Einzelsozialbeitrag (TSU), der vom Arbeitgeber entrichtet werden muss, um 1,25 Punkte. Künftig werden 22,5 % statt aktuell 23,75 % fällig.

 

Share.

Comments are closed.