Langzeitarbeitslose

Seit 2012 werden Firmen belohnt, die Langzeitarbeitslose einstellen. Für Menschen, die länger als sechs Monate beim Arbeitsamt gemeldet waren, übernimmt der Staat die Hälfte der Lohnkosten – maximal ein halbes Jahr lang. Es gibt jedoch einen Maximalbetrag, der sich an dem sozialen Index orientiert. Die portugiesischen Unternehmen nutzen diese Förderung gerne: 14.600 Firmen, vor allem größere aus den Bereichen Handel, Hotelgewerbe und Restaurants, stellten alleine 2012 und 2013 Langzeitarbeitslose an. Das Ergebnis: 23.000 Menschen hatten eine Chance, ihr Können auf dem Arbeitsmarkt unter Beweis zu stellen. Diese Zahlen wurden von Octávio Oliveira, Staatsekretär für Arbeit, präsentiert, laut dem die Ziele der Regierung bereits zu 65 % erreicht wurden. Doch es sind auch bereits 80 % des dafür vorgesehenen Budgets aufgebraucht. Oliveira kündigte an, diese erfolgreiche Maßnahme auf alle Fälle weiter führen zu wollen.

Share.

Comments are closed.