Initiative gegen Salzkonsum

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Erwachsenen, maximal fünf Gramm Salz pro Tag zu essen. Doch in Portugal liegt der Durchschnitt bei rund zehn Gramm. Ein hoher Salzkonsum steht im Verdacht, u.a. Bluthochdruck auszulösen. Die Regierung wollte deshalb in diesem Jahr eine Salz-Steuer einführen, doch auf Initiative der Partei CDS-PP wurde diese Maßnahme verworfen. Experten sahen die neue Steuer kritisch, es hätte nur zusätzliche Einnahmen für den Staatshaushalt bedeutet. „Doch jetzt gibt es eine Initiative des Gesundheitsministeriums. Die Politik möchte mit Industrie-Vertretern über Maßnahmen diskutieren“, heißt es vom Ministerium. Die Industrie soll dazu bewogen werden, die Rezeptur stark salzhaltiger Produkte zu überarbeiten.

Share.

Comments are closed.