Handhabung von Defibrillatoren

Im Jahr 2009 nahm Portugal ein Programm in Angriff, dessen Ziel es ist, die Anzahl der im öffentlichen Raum verfügbaren Defibrillatoren zu erhöhen sowie die der Personen, die mit dem Gerät umgehen können. Nun legte das Institut für medizinische Notfälle INEM dem Parlament eine Studie vor, laut der für bestimmte Berufsgruppen, wie Sicherheitskräfte, Rettungsschwimmer oder Flugzeugbesatzungen, die Ausbildung zur Handhabung der Defibrillatoren Pflicht sein sollte. Diese und ein einfacher Erste-Hilfe-Kurs sollen zudem Pflicht beim Erlangen des Führerscheins werden. Auch Schüler ab der 10. Klasse und Sportstudenten sollen Wiederbelebungsmaßnahmen lernen. Laut INEM sollten die lebensrettenden Geräte unter anderem in Einkaufszentren, Hotels, Denkmälern, Freizeitanlagen, Schulen und Fitness-Zentren zur Verfügung stehen.
Obwohl das Programm der Regierung vor fast zehn Jahren ins Leben gerufen wurde, war Albufeira im Juli dieses Jahres die erste Stadt Portugals, die halbautomatische Defibrillatoren im öffentlichen Bereich installierte.
Defibrillatoren werden bei einem Atem-Kreislauf-Stillstand als ergänzende Maßnahme zur Herzdruckmassage und der Beatmung eingesetzt – um im Falle eines Kammerflimmerns das Herz wieder in den richtigen Rhythmus zu bekommen. Das Gerät erkennt selbst, ob es sinnvoll ist, einen „Schock“ abzugeben.

Share.

Comments are closed.