Große Guadiana-Route

Seit Kurzem gibt es in der Ostalgarve die Grande Rota do Guadiana (GR 15). Der 65 km lange Wanderweg führt von Vila Real de Santo António an der Küste bis nach Alcoutim im Hinterland – oder andersrum.

Von der Grenzstadt geht es – immer der rot-weißen Markierung folgend – zunächst in die von Salzgärten und einem der wichtigsten Vogelgebiete der Region umgebene Stadt Castro Marim. Dann stets gen Norden durch die Ortschaften Monte Francisco, Junqueira, Azinhal, Almada de Ouro, Alcaria, Odeleite und Foz de Odeleite weiter nach Corte das Donas und später am Fluss entlang durch Álamo, Guerreiros do Rio, Laranjeiras, Montinho das Laranjeiras bis zum Miradouro do Pontal und schließlich von Marmeleiro bis Alcoutim.

Die GR 15 kann im Norden mit der Route Via Algarviana, die durch das Hinterland der Algarve von Alcoutim nach Sagres führt, verbunden werden und im Süden mit dem Radweg Ecovia, der von der spanischen Grenze an der Küste entlang bis nach Sagres im Westen führt.

Diese erste „Große Route“ im Guadiana-Gebiet wurde von Odiana, dem Verein für die Entwicklung des Guadiana-Gebietes, ausgeschildert. In der Vergangenheit hat Odiana schon mehrere Wanderwege in den Bezirken Vila Real de Santo António, Castro Marim und Alcoutim gekennzeichnet. Unter www.odiana.pt/rotas_circuitos können die Karten sowie Infos zu den verschiedenen Routen abgerufen werden. Ziel ist es, die weitgehend ländliche und touristisch nicht erschlossene Guadianagegend als ideales Wandergebiet zu präsentieren.

Share.

Comments are closed.