Germania-Pleite: Auswirkungen auf Algarve

Von der Pleite der deutschen Billigfluglinie Germania sind vier Verbindungen nach Faro betroffen, nämlich von den Flughäfen Erfurt, Münster/Osnabrück, Dresden und Nürnberg. „Das könnte zu einem Rückgang von 5 % an deutschen Touristen führen“, sagte João Fernandes, Präsident des Tourismusverbandes der Algarve (ATA). „Das ist für uns eine schlechte Nachricht. Denn Deutschland ist ein traditioneller Markt für die Algarve.“ Deshalb werden die Tourismus-Verantwortlichen Lösungen suchen, damit andere Fluglinien diese Routen bedienen können. Die Algarve sei auf solche Situationen vorbereitet und werde bestmöglich reagieren. „Wie bereits bei den Insolvenzen von Monarch, Air Berlin und Niki glauben wir, dass die Region die verlorenen Routen überbrücken kann“, so Fernandes.
Foto: Ken Fielding/https://www.flickr.com/photos/kenfielding, CC BY-SA 3.0

Share.

Comments are closed.