Flüchtlingsprogramm

Portugal ist das erste europäische Land, das sich dazu bereit erklärte, unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aufzunehmen. Fünf Kinder befinden sich bereits in Portugal.
Die griechische Nichtregierungsorganisation METAdrasi sucht nach „Adoptivländern“ für Kinder, die sich nicht für die offiziellen Flüchtlingsprogramme qualifizieren, da sie unbegleitet in den Lagern ankommen. „Damit wurden die am meisten Hilfsbedürftigen ausgeschlossen“, so Ana Rodrigues vom Verband der portugiesischen Wohltätigkeitsorganisationen, der mit METAdrasi zusammenarbeitet. Viele Kinder würden ihre Eltern während der Reise im Mittelmeer verlieren und alleine und verängstigt in Griechenland ankommen. Das Flüchtlingsprogramm der EU-Länder ignoriere diese Kinder komplett.
Da die Initiative nicht aus EU-Fonds gefördert wird, ist die griechische Organisation von Spenden abhängig. Weitere Info unter http://metadrasi.org/en/home.

Foto: METAdrasi

Share.

Comments are closed.