FKK-Strände

Der Strand Deserta bei Faro gesellt sich zu Beginn der Badesaison zu den anderen offiziellen FKK-Stränden der Region: Barril in Tavira und Adegas in Odeceixe.Der Nudistenclub der Algarve CNA ist jedoch nicht zufrieden. Der Deserta-Strand liegt weit abgelegen und ist außerhalb der Badesaison nur mit Privatbooten erreichbar. „Wir sind nicht zweitrangige Bürger, um uns in versteckten Ecken herumtreiben zu müssen“, so Álvaro Campos, CNA-Vorsitzender. Auch Nudisten hätten ein Recht auf konzessionierte Strände mit Sonnenschirmen, Toiletten und Bars. CNA setzt sich seit Jahren für die Gründung eines FKK-Netzes in der Algarve ein. Nicht nur für textilfreie Strände, sondern auch für Campingplätze und Hotels. Seit 2010 gibt es eine Neuregelung für Nudistenstrände, nach der die Gemeinden selbst über FKK-Badebuchten entscheiden und welche die Einschränkung der Anzahl solcher Strände auf einen Fluss- oder Meeresstrand pro Bezirk aufhob. Auch die Mindestentfernung eines FKK-Strandes zur nächsten Ansiedlung wurde von 1.500 Metern auf 500 Meter reduziert.

Share.

Comments are closed.