Deutsch-portugiesischer Speerfischer verunglückt

Der 31-Jährige deutsch-portugiesische Speerfischer Mattias Saneck ist gestern bei einem „sehr schweren Unfall“ verunglückt. Er hatte bei der europäisch-afrikanischen Speerfisch-Meisterschaft in Dänemark teilgenommen. Offizielle Angaben zum Unfallhergang gibt es nicht. Laut des dänischen TV-Senders channelTV2reports ist Saneck in der Nähe einer Brücke verschwunden, während er an dem Wettkampf teilgenommen hat.
Sandeck vertrat die portugiesische Nationalmannschaft neben Jody Lot und Humberto Silva, die auch seine Teamkollegen beim Clube Naval de Portimão waren. Der Nautikclub hat eine kurze Erklärung veröffentlicht, in der er den Tod des Athleten bestätigt und seiner Familie, Freunden und Teamkollegen sein Beileid ausdrückt. Die portugiesische Föderation für subaquatische Aktivitäten sagte auch, dass sie „mit Schock und tiefer Trauer und Bestürzung“ von Sandecks Tod erfahren habe. Sie fügte hinzu, dass die Unfallursache immer noch unbekannt sei, die Organisatoren der Veranstaltung aber zusammenarbeiten, um festzustellen, was passiert ist.
Foto: Facebook / Mattias Sandeck

Share.

Comments are closed.