Denkmäler zu vermieten

In diesem Monat ist ein Gesetz in Kraft getreten, welches die portugiesische Regierung berechtigt, geschichtsträchtige Denkmäler zu vermieten. Ziel ist es, die Monumente an investitionsbereite Film- und Unterhaltungsunternehmen zu vermieten, um somit die Staatskassen etwas zu füllen. Die Mietpreise beginnen bei 50 Euro für einen Tag im Museum bis hin zu 40.000 Euro für ein Abendessen im Innenhof des bedeutendsten spätgotischen Bau Portugals, dem Jerónimo-Kloster in Lissabon.Insgesamt stehen 23 Denkmäler zur Verfügung. Die Wahl fiel auf die bekanntesten Gedenkstätten wie dem Torre de Belém (pro Tag: € 1.500 – € 1.700), dem Kutschen-Musem (€ 10.000 für ein Abendessen im Festsaal), dem Ajuda-Palast (€ 2.500 – € 7.500), die Kloster von Alcobaça und Batalha (€ 200 – € 7.500 je nach Anlass) und dem atemberaubende Mafra-Palast (€ 1.500 – € 6.000).

Share.

Comments are closed.