Coworking in der Algarve

Cowork Algarve ist der Name eines neuen Projektes, das Sarah Young ins Leben rief, um Menschen eine Möglichkeit zu geben, mit anderen „an einem der schönsten Plätze in Europa“ zu arbeiten: dem malerischen Fischerdorf Ferragudo. Das erste einmonatige Coworking findet im Februar 2016 in den Boutique-Apartments One2Seven statt.
Die Idee ist einfach: „Coworking gibt Menschen, die bei ihrer beruflichen Tätigkeit nicht an einen festen Arbeitsplatz gebunden sind, die Möglichkeit mit anderen Gleichgesinnten gemeinsam zu arbeiten und auf diese Weise voneinander zu profitieren“, erklärt Sarah. „Sie können unabhängig voneinander arbeiten und in unterschiedlichen Firmen und Projekten aktiv sein oder auch gemeinsam Projekte verwirklichen.“ Es ist ein Trend, der sich in anderen europäischen Ländern massiv entwickelt hat und Sarah hofft, auch hier in der Algarve damit Erfolg zu haben. Vor allem für Nordeuropäer, die vor der Kälte flüchten wollen, dürfte dies ein interessantes Angebot sein. Abgesehen von all dem, was für die Arbeit notwendig ist, wie kostenlose WLAN-Benutzung, Drucker, Scanner oder Besprechungsräume, können Teilnehmer auch von anderen Vorteilen profitieren: Zugang zur Sauna, zum beheizten Infinity-Pool, zum Whirlpool und zum Fitnessraum, außerdem stehen Motorroller und Fahrräder zur Verfügung und es gibt ein breit gefächertes Angebot an Aktivitäten.
Weitere Info unter www.coworkalgarve.com oder Mob. 918 612 610

Share.

Comments are closed.