Cannabis-Anbau

Eine kanadische und eine israelische Firma haben Projekte präsentiert, um Cannabis in Portugal anzubauen. Die enthaltenen Wirkstoffe sollen für medizinische Zwecke eingesetzt werden. Drei Ministerien – nämlich das Außen-, Gesundheits- und Landwirtschaftsministerium – haben den Anträgen bereits zugestimmt. Das Projekt der israelischen Geschäftsleute benötigt noch die Zustimmung der nationalen Arzneimittelbehörde (Infarmed), die Investition beträgt 100 Mio. Euro Die Kanadier haben bereits grünes Licht von Infarmed, doch der Starttermin steht noch nicht fest. Das Cannabis soll in Cantanhede angepflanzt werden – 
jedoch nicht unter freiem Himmel, sondern in Treibhäusern.
In Portugal wurde 2014 der Anbau von Cannabis zu medizinischen Zwecken erlaubt. Das erste Projekt wurde für Medikamente im Vereinigten Königreich genehmigt. Doch in Portugal ist die direkte Verschreibung zu therapeutischen Zwecken nicht erlaubt. Nur seine Derivate (Cannabinoide) dürfen verwendet werden.

Share.

Comments are closed.