Beste Golf-Destination

Portugal wurde zur besten Golf-Destination Europas 2017 gewählt. Der Preis wurde im Rahmen der 4. World Golf Awards in La Manga (Spanien) überreicht. „Die touristische Erfahrung macht den Unterschied: die gute Anbindung sowohl mit dem Auto als auch mit dem Flugzeug, die Gastfreundschaft, ausgezeichnete Sport- und Hotelinfrastruktur, das Angebot, das an die verschiedenen Sportler-Profile angepasst ist, das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und die mehr als 300 Sonnentage“, heißt es von Portugal Tourismus in einer ersten Reaktion auf diese Auszeichnung. In einer Aussendung wird darauf hingewiesen, dass „Portugal 420.000 Golf-Touristen jährlich empfängt. Das bringt direkt € 120 Mio. ins Land. Wir haben 90 Golfplätze, auf denen rund 2 Mio. Partien pro Jahr gespielt werden. 82 % davon spielen ausländische Gäste.“
In weniger als zwei Jahrzehnten verdoppelte sich die Zahl der Golfplätze im Land. 3000 Menschen arbeiten in der Golfindustrie. Diese regt natürlich auch andere Sektoren an, Hotels, Restaurants, Transportunternehmen, Autovermieter, Immobilienmakler und Eventveranstalter profitieren unter anderem davon. „Golf ist eine Schlüsselkomponente der Tourismusindustrie. Mit dieser Sportart können wir auch die Saisonabhängigkeit bekämpfen“, sagte der Präsident von Turismo de Portugal, Luís Araújo.
Die Abstimmung für die Golf Awards erfolgt durch Verantwortliche der Golfindustrie aus 100 Ländern.

Share.

Comments are closed.