Bessere Dezember-Auslastung

Im Dezember waren die Betten in der Algarve zu 39,9 % ausgelastet – ein Anstieg um 2,3 Punkte im Vergleich zum Dezember 2016. Das zeigen Daten des Hotellerieverbandes der Algarve (AHETA). Es übernachteten um 3,2 % mehr Portugiesen in der Region. Das Handelsvolumen im Tourismusbereich stieg sogar um über 12 %. „Im gesamten Jahr 2017 stieg die Bettenauslastung um 2 % im Vergleich zu 2016, das Handelsvolumen um 10 %“, heißt es in einer AHETA-Aussendung.
Im Dezember kamen jedoch um 3,6 Prozent weniger Briten in die Algarve. Aber es gab einen Zuwachs an Nächtigungen von Spaniern, Deutschen und Niederländern. Die beste Entwicklung bei der Hotelauslastung verzeichneten die Hotels in Tavira (+ 8,4 Punkte), Vilamoura/Quarteira/Quinta do Lago (+ 6,7 Punkte) und Albufeira (+ 4 Punkte). Rückgänge gab es in Monte Gordo/Vila Real de Santo António (- 10,5 Punkte) und Faro/Olhão (- 8 Punkte).
Der Anstieg im Dezember könne laut AHETA damit erklärt werden, dass die Feiertage günstig fielen, so gab es etwa ein verlängertes Silvester-Wochenende mit dem Feiertag am 1. Januar.

Symbolfoto: © The Lake Resort

Share.

Comments are closed.