Azoren: Paradies auf Erden

Die britische Zeitung “The Daily Mirror” beschreibt die Inseln der Azoren als “kleinen Vorgeschmack auf das Paradies”. Der aus neun Inseln bestehende Archipel habe eine üppige Vegetation, Blumendecken, unendlich grüne Weiden, auf denen Kühe grasen, dramatische Küsten mit steilen Klippen und Felsen, die an manchen Stellen natürliche Thermalbecken bilden. Jede Insel hat, laut Daily Mirror, eine Vielzahl an Aktivitäten für die ganze Familie zu bieten. Ob Fahrradtouren, Wanderungen, Reitausflüge, Klettern oder Kajak fahren, Wal- oder Delfinbeobachtungstouren, für jeden ist etwas dabei. Auch was die Gastronomie betrifft, würden die Azoren nicht enttäuschen: köstliche Eintöpfe, regionale Wurstwaren, frischer Fisch und natürlich das traditionelle “Cozido das Furnas”, der Eintopf aus den Schwefelquellen von S. Miguel. 2014 wurde die Inselgruppe von “Green Destination” als eines der 100 nachhaltigsten Reiseziel weltweit gewählt. Für “The Huffington Post” gehören die Azoren zudem zu den Plätzen der Welt, die man einmal im Leben sehen sollte.

Share.

Comments are closed.