Ärztemangel in Lagoa

In ganz Lagoa verrichten momentan lediglich drei Allgemeinmediziner ihren Dienst. Der Grund: Vergangene Woche wurde eine neue Gesundheitseinrichtung in Portimão eröffnet – und die Behörden haben dafür Mediziner aus Lagoa abgezogen. In dieser Stadt haben jetzt 12.500 Menschen zusätzlich einen eigenen Familienmediziner.

Lagoas Bürgermeister Francisco Martins zeigt sich besorgt. Als Alternative könne man zwar eine Firma engagieren, die Ärzte zum Dienst einteilen. Doch diese Alternative sei nicht besonders gut, sagte Martins. Die Gesundheitsbehörde der Algarve (ARS) reagierte auf die Kritik aus Lagoa. Die Algarve sei die Region mit den größten Lücken bei den Allgemeinmedizinern. Doch die Bestrebungen, die ausgeschriebenen Stellen zu besetzen, seien groß. In diesem Jahr gab es zwei Ausschreibungen für Lagoa und Ferragudo, doch niemand bewarb sich für die Stellen. Alle Erkrankten werden dennoch untersucht und behandelt, so die ARS.

 

Share.

Comments are closed.