AMAL gegen Mauteinführung

Der Städtetag der Algarve AMAL beschloss sich der Protestaktion der Kommission der Nutzer der Via do Infante am kommenden Freitag, 8.10. (s. Meldung Protest gegen Maut), nicht anzuschließen. „Die Kommission kann andere Interessen haben, die nicht nur mit der Mauteinführung zu tun haben“, begründete AMAL-Vorsitzender Macário Correia. Vorsitzender der Kommission ist nämlich João Vasconcelos, einer der Hauptakteure der Linkspartei Bloco de Esquerda in der Algarve. Des Weiteren sagte Macário, dass sie als gewählte Bürgermeister zu einer verantwortungsvollen Haltung verpflichtet sind und mit der Regierung verhandeln müssen, statt sie durch Protestaktionen „anzugreifen“. Deshalb beschlossen die Bürgermeister einen Termin bei Premierminister José Sócrates anzufragen, um diesen dazu zu bewegen, die Mauteinführung bis zur Beendung der Verbesserungsarbeiten auf der EN aufzuschieben, d.h. bis Juni 2012.Macário erinnerte auch daran, dass genau dies das Versprechen der Regierung im Februar 2008 gewesen war.

Share.

Comments are closed.