Algarve: Vogelbeobachtungsfestival

Der Flug der Zugvögel über Sagres unterwegs zu ihren Winterquartieren wird vom 2. bis 5. Oktober zum fünften Mal in Folge Anlass für Portugals größte den Vögeln gewidmete Veranstaltung sein.
Die Halbinsel von Sagres im Kreis Vila do Bispo ist eines der wichtigsten Vogelgebiete der Algarve und ganz Portugals. Im Herbst, wenn schätzungsweise fünf Milliarden Zugvögel von ihren Brutgebieten in Europa über Sagres zu ihren Winterquartieren nach Afrika unterwegs sind, wird die Halbinsel bei dem Festival de Observação de Aves zum Traum eines jeden Ornithologen und Vogelenthusiasten aus der ganzen Welt.
Während der vier Festivaltage werden den Besuchern zirka 160 Aktivitäten angeboten. Dazu gehören nicht nur von Experten an Land und im Wasser geführte Exkursionen zur Vogelbeobachtung oder -beringung, Workshops und Vorlesungen, sondern auch Reitausflüge, Eselwanderungen oder Ausflüge zur Beobachtung von Delphinen sowie Fotowettbewerbe. Ein buntes Programm, das sowohl für erfahrene Vogelbeobachter als auch für einfache Naturliebhaber geeignet ist und dessen Ziel darin besteht, den Teilnehmern die gesamte Fauna und Flora der Costa Vicentina näher zu bringen.

Organisiert wird das Festival von SPEA, der portugiesischen Gesellschaft für Vogelkunde und Partner von BirdLife International, dem weltweit größten aktiven Netzwerk von Natur- und Vogelschutz-Organisationen mit über 2,5 Millionen Mitgliedern in über 100 Ländern. Auch der Naturschutzverein Almargem und das Rathaus von Vila do Bispo sind an der Organisation des Festivals beteiligt. Ziel ist es, den Naturtourismus und vor allem den ornithologischen Tourismus zu fördern.

Genaue Infos zum Programm, Anmeldungsformu­lare für die jeweiligen Aktivitäten und Neuigkeiten zum Festival können unter
www.birdwatchingsagres.com abgerufen werden.
Foto: Domingos Leitão

Share.

Comments are closed.