Algarve: Vermisster Österreicher tot

Jetzt ist es traurige Gewissheit. Der seit fast einem halben Jahr in der Algarve vermisste Österreicher (ESA online berichtete mehrfach) ist tot. Der 25-Jährige Tiroler wollte im Süden Portugals surfen. Doch als er sich bei seiner Familie Mitte März nicht mehr meldete, schlugen Freunde und Verwandte Alarm. Die Polizei suchte gemeinsam mit der Feuerwehr und dem Zivilschutz die Küste ab. Dutzende Strände wurden durchkämmt. Doch lange Zeit gab es keine Spur – sogar über ein Untertauchen des Tirolers wurde spekuliert. Nun die Wende. Die Polizei gab bekannt, dass der Vermisste tot ist. Er stürzte in eine Schlucht, die genauen Umstände sind unklar. Bereits im Mai wurde von Passanten eine männliche Leiche gefunden, doch die Identifizierung gestaltete sich sehr schwierig. Erst nach mehreren Analysen sind sich Gerichtsmediziner nun sicher, dass es sich um den jungen Österreicher handelt.

Share.

Comments are closed.