Algarve-Maut wird günstiger

Noch in diesem Jahr sollen die Preise für die Maut auf der Algarve-Autobahn, der Via do Infante (A22), günstiger werden. Das gab Sérgio Monteiro, Staatssekretär für Infrastruktur, Transport und Kommunikation, nun bekannt. Die genaue Preissenkung und das Datum wurden noch nicht bekannt gegeben. Momentan wird eine Studie durchgeführt, um die Balance zwischen dem Preis und der Rendite auszurechnen. „Wir möchten, dass vom ersten bis zum letzten Kilometer gezahlt wird. Und dort, wo es gerechtfertigt ist, werden wir die mittleren Kosten senken. Vor allem dort, wo die wirtschaftliche Entwicklung geringer als im Landesdurchschnitt liegt“, erklärte Monteiro. Obwohl die Algarve durchschnittlich ein höheres Einkommen pro Person als portugalweit hat, soll die Region von der Maßnahme nicht ausgeschlossen werden. Mit der Preisreduktion erhofft der Staatssekretär, dass wieder mehr Autofahrer die Ex-Scut-Straßen nutzen. Er ist überzeugt davon, dass der Verkehr um rund 17 Prozent steigen wird. Das würde dazu führen, dass trotz günstigerer Tarife die Einnahmen steigen.

Share.

Comments are closed.