Algarve: Europäischer Energie-Preis

Das Rathaus von Albufeira bekam in Nikosia (Zypern) den Europäischen Energiepreis überreicht. Ausgezeichnet wurde die Algarve-Stadt für die Planung und Nachhaltigkeit der Energie-Projekte. Ziel des Preises, der im Rahmen des Projekts MEDEEA (Mediterranean Implementation of European Energy Award) vergeben wurde, ist, dass die Regierungen und Städte Anstrengungen im Bereich der Energie machen, vor allem in Bezug auf Effizienz. Die Schwächen auf diesem Gebiet sollen evaluiert und das vorhandene Potenzial ausgenützt werden. Neben einer Kosten-Reduzierung spielt auch der Umweltschutz eine große Rolle. Die Stadtverwaltung von Albufeira startete im Februar 2012 Projekte zur Energie-Effizienz. Vor allem die Beleuchtung im öffentlichen Bereich wurde verbessert und öffentliche Gebäude Energie-effizienter. José Carlos Rolo, Bürgermeister von Albufeira, ist stolz auf die Auszeichnung. Auch der zuständige technische Leiter Gracias Fernandes ist zufrieden. Carlos Quintino, für die öffentliche Beleuchtung und alternative Energien in Albufeira zuständig, sprach von der Wichtigkeit der Maßnahmen. 2012 konnte 7,4 % des Energieverbrauchs im Vergleich zu 2011 eingespart werden, so bleiben jährlich 100.000 Euro mehr in der Stadtkasse.Weitere ausgezeichnete Algarve-Städte sind: Vila do Bispo, Vila Reald e Sto. António, Olhão und Aljezur.

Share.

Comments are closed.