Albufeiras Bürgermeister verstorben

Wie das Rathaus von Albufeira bekannt gab, ist Bürgermeister Carlos Silva e Sousa in der Nacht auf heute unerwartet mit 60 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. „Albufeira hat einen großen Mann verloren. Er war ehrlich und offen, fröhlich und großzügig und hatte für alle ein offenes Ohr“, heißt es in der Aussendung des Rathauses. „Er wird allen in Erinnerung bleiben als ein Mensch mit einer Hingabe für andere und für die öffentliche Sache. Er pflegte eine außergewöhnliche demokratische Kultur.“ Weiter in der Aussendung: „Sein Tod ist ein großer Verlust für Albufeira.“ Die Flagge an öffentlichen Gebäuden wurde auf Halbmast gesetzt – es gilt eine dreitägige öffentliche Trauer.
Carlos Silva e Sousa war Anwalt und war in der zweiten Legilaturperiode als Bürgermeister Albufeiras im Amt – er gehörte der Sozialdemokratischen Partei PSD an. Von 2011 bis 2015 war er Abgeordneter im portugiesischen Parlament.
Foto: CM Albufeira

Share.

Comments are closed.